New PDF release: Mathematische Optimierung und mikroökonomische Theorie

By Professor Konrad Stahl Ph. D., Norbert Schulz Ph. D. (auth.)

ISBN-10: 3540111417

ISBN-13: 9783540111412

ISBN-10: 3642683509

ISBN-13: 9783642683503

Show description

Read or Download Mathematische Optimierung und mikroökonomische Theorie PDF

Best german_12 books

Die Sauerstoffversorgung des Gehirns und ihre Störung bei by H. Gänshirt PDF

Die Lehre yom Hirndruck blickt auf eine mehr als 50jahrige culture zuruck. Ihre wesentlichen Arbeitsrichtungen sind die anatomisch-deskriptive, die atio logische und die klinisch-therapeutische. Wie es zum Hirndruck kommt, definierte REICHARDT erstmals in aIlgemeingultiger shape. Unabhangig von der Pathogenese entsteht eine intrakranieIle Drucksteigerung dann, wenn ein Mil3verhaltnis zwi schen Schadelkapazitat und Schadelinhalt derart vorliegt, daB der Inhalt den zur VerfUgung stehenden Raum ubersteigt.

Read e-book online Thermodynamische Grundlagen PDF

Ein Handbuch der Kältetechnik, das alle Phasen der Kälteerzeugung und der Kälteanwendung umfassen soll, ist ohne ausführliche Behandlung der Thermodynamik von Ein- und Mehrstoffsystemen nicht denkbar. Es entspricht dem Geiste dieses Handbuches, daß die einzelnen Gebiete nicht vom engen Standpunkt der ausschließlichen und unmittelbaren Verwertbarkeit in der Kältetechnik, sondern in dem breiteren Rahmen ihrer allgemeinen Bedeutung behandelt werden.

Additional info for Mathematische Optimierung und mikroökonomische Theorie

Example text

Eine Spezifikation von Annahmen direkt an die F-Funktion ist deshalb hilfreich, selbst wenn sie aus Annahmen an die Technologiemenge herleitbar sind. Sie wird im folgenden vorgenommen. 1 bzw. 1' besonders hilfreich. Wir werden in Kapitel IV und V haufig auf sie zurUckgreifen. 2 bzw. 1 (e) mit der unproblematischen Annahme im Zusammenhang, daB die Technologiemenge ineffiziente Produktionsplane enthalt. 3 bzw. 3' auf die bereits diskutierte Konvexitatsannahmen an die Technologiemenge (vgl. Bern. 1 (d)).

Gehen wir davon aus, da~ auch die Technologiemenge entsprechend arran- giert ist. +. Solche Technologiemengen lassen sich besonders einfach mit Hilfe von ProduktioBsfunktionen darstellen, die jeder Inputkombination einen Output zuordnen. Betrachten wir dazu fUr feste Inputs ~o die Menge der moglichen Outputs {bETI<. I (-ao,b)EY} und gehen davon aus, daB diese Menge kompakt ist. + - Dann gibt die Produktionsfunktion eines spezialisierten Unternehmens das Outputniveau g(~ o ) an, welches mit a 0 maximal erzielbar ist.

Abb. 3 genUgt • gIn Fallen, in denen In- und Outputs nicht streng unterscheidbar sind, werden beide Begriffe aquivalent gebraucht. 3 Unterscheiden wir explizit zwischen Input- und Outputvektor des Unternehmens, so konnen wir den Begriff eines essentiellen Produktionsfaktors einfuhren. Wir nennen den Produktionsfaktor i essentiell genau dann, wenn (12) Danach ist die Produktion positiver Outputmengen ohne eine positive Menge des Inputs i unmoglich. Naheliegende Beispiele fur solche essentiellen Inputs sind Arbeitskraft oder Land.

Download PDF sample

Mathematische Optimierung und mikroökonomische Theorie by Professor Konrad Stahl Ph. D., Norbert Schulz Ph. D. (auth.)


by William
4.3

Rated 4.36 of 5 – based on 31 votes