Klaus Dorner's Klinische Chemie und Hamatologie: Taschenlehrbuch 7. Auflage PDF

By Klaus Dorner

ISBN-10: 3131297174

ISBN-13: 9783131297174

Show description

Read Online or Download Klinische Chemie und Hamatologie: Taschenlehrbuch 7. Auflage PDF

Similar chemistry books

New PDF release: Transporters as Drug Carriers: Structure, Function,

This reference guide is the 1st to supply a complete review, systematically characterizing all recognized transporters concerned with drug removal and resistance. Combining fresh wisdom on all identified periods of drug companies, from microbes to guy, it starts off with a glance at human and mammalian transporters.

Additional resources for Klinische Chemie und Hamatologie: Taschenlehrbuch 7. Auflage

Example text

Offensichtlich ist es sehr schwierig, 24-Stunden-Urine vollständig zu sammeln – und dies nicht nur bei Kleinkindern. Als Kontrollgröße wird deshalb häufig die Creatinin-Konzentration bzw. die Creatinin-Ausscheidung im (vorgeblichen) 24Stunden-Urin bestimmt. Die renale Creatinin-Ausscheidung ist in erster Linie von der Muskelmasse abhängig und wird nur wenig durch fleischreiche Kost und Muskelarbeit erhöht. Sie ist vor allem zeitlich (d. h. pro Stunde) annähernd konstant. Deshalb wird bei der quantitativen Bestimmung von Urinmetaboliten häufig Creatinin als Bezugsgröße verwendet (z.

Ihre Diagnostik hat eine besondere Bedeutung für das klinische Laboratorium. Tab. 2 Individuelle Einflussgrößen in der Präanalytik. : Taschenlehrbuch Klinische Chemie und Hämatologie (ISBN 9783131287174) © Georg Thieme Verlag KG 2009 Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form an Dritte weiter gegeben werden! 1 20 1 Allgemeine Klinische Chemie Chromosomale Defekte zeigen in der Regel eher Fehlbildungen als labordiagnostische Auffälligkeiten. Wenn sie auftreten, so ist die Ätiologie meist unklar (z.

Auch eine neutralfett- und cholesterinreiche Ernährung lässt sich an den Parametern des Fettstoffwechsels ablesen (Abb. 6). Durch eine einzelne fettreiche Mahlzeit steigt zwar der Triglyceridspiegel, nicht aber der Cholesteringehalt des Blutes. Kalium- und Phosphatkonzentration im Blut sinken nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit. Die erhöhte Insulinsekretion wird dabei als Ursache angesehen. Zu den Veränderungen durch Fasten s. Abb. 7. Zu den Veränderungen durch chronischen Alkoholabusus s. Tab.

Download PDF sample

Klinische Chemie und Hamatologie: Taschenlehrbuch 7. Auflage by Klaus Dorner


by Jason
4.5

Rated 4.19 of 5 – based on 43 votes