Download e-book for iPad: Barrieren im Wissenstransfer: Ursachen und deren Überwindung by Hedwig Schmid

By Hedwig Schmid

ISBN-10: 383493092X

ISBN-13: 9783834930927

ISBN-10: 3834968889

ISBN-13: 9783834968883

Das Ende des vergangenen Jahrhunderts gilt als Übergang von der Industrie- zur Wissensgesellschaft. Hedwig Schmid überprüft auf der Grundlage der Institutionenökonomie und des zugrunde liegenden Menschenbildes unter Einbezug des Vertrauensprinzips Hypothesen für den erfolgreichen move von Wissen in Unternehmen. Die Autorin zeigt, dass die stark auf Hemmnissen und Egoismen beruhenden Barrieren bei der Weitergabe von Wissen überbrückbar sind. Sie weist signifikante Einflussgrößen nach und leitet auf dieser foundation Handlungsempfehlungen ab.

Show description

Read Online or Download Barrieren im Wissenstransfer: Ursachen und deren Überwindung PDF

Similar german_14 books

Gesundheitsbewegungen in den USA: Neue Initiativen im by Helmut Hildebrandt PDF

Glaserne Behorden zu Arbeit, Umwelt und Gesundheit Akteneinsichtsrecht heute unterzeichnet Die ungewohnliche Zusammenarbeit hat sich bewahrt, erklarten gestern die DGB-Chefin Grete Schmal und der Umweltschutzer Alfons Huber, die gleichberechtigten Sprecher des bisher breitesten Bundnisses von Umwelt-, Verbraucher- und Gesundheitsinitiativen im Freistaat Bayern.

Download e-book for iPad: Nutzenorientiertes Pricing von Messeleistungen by Anna Holzner, Jochen Witt

Globalisierung, Privatisierung und Commodisierung haben in den letzten Jahren quick alle Branchen getroffen. Die Messewirtschaft bildet keine Ausnahme. Führende Messegesellschaften haben bereits auf diese Marktveränderungen reagiert. Sie bauen über internationale Joint Ventures und andere strategische Allianzen ihre Geschäfte im Ausland aus.

Extra info for Barrieren im Wissenstransfer: Ursachen und deren Überwindung

Example text

Vgl. Göbel (2002) 48. Vgl. Göbel (2002) 32 f. 40 3. Theorie der Neuen Institutionenökonomie als Erklärungsansatz der Gestalt des Rechtssystems, des politischen Systems, nationalen Regulierungen, dem Bildungswesen, der nationalen Kultur etc. “133 Somit beschäftigt sich die Neue Institutionenökonomie damit, dass ein nutzenmaximierendes und damit rationales Individuum (Homo oeconomicus) vor allem in zweierlei Beziehung mit Institutionen in Verbindung tritt: Der Homo oeconomicus entscheidet sich (in Knappheitssituationen) unter bestimmten institutionellen Rahmenbedingungen (z.

B. , vgl. Coase (1998) 72. Vgl. Göbel (2002) VII; zu den zentralen Arbeiten vgl. 1 (Principal-Agent-Ansatz). H. 1007/978-3-8349-6888-3_3, © Springer Fachmedien Wiesbaden 2013 34 3. Theorie der Neuen Institutionenökonomie als Erklärungsansatz Der Begriff „Neue Institutionenökonomie“, als dessen Begründer Oliver E. 109 Rein chronologisch ist die Neue Institutionenökonomie jedoch nicht als Nachfolgerin der sich im 19. und 20. Jahrhundert entwickelnden alten Institutionenökonomie zu sehen, vielmehr bestehen beide Forschungen bis heute parallel.

Ausführlicher Schweitzer (1994) 52. Vgl. Bea (2004) 314. Vgl. Schweitzer (1994) 52 f. Vgl. Saliger (2003) 5 f. Eine weitere Klassifizierung unterscheidet nach der Fragestellung Beschreibungsmodelle, Erklärungs- und Prognosemodelle sowie Entscheidungsmodelle (vgl. ). 22 2. “64 Das Ziel der Effizienzsteigerung ist deshalb auch Bestandteil des Partialmodells des Wissenstransfers. Wissenstransfer ist jedoch kein Mechanismus, bei welchem auf eine Frage des Wissenssuchenden automatisch mit einer entsprechenden Antwort des Wissensträgers gerechnet werden kann, stattdessen ist mit Hemmnissen, sog.

Download PDF sample

Barrieren im Wissenstransfer: Ursachen und deren Überwindung by Hedwig Schmid


by Kenneth
4.3

Rated 4.50 of 5 – based on 38 votes