Download e-book for iPad: Atlas der pulmonalen Funktionsdiagnostik by Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Petro, Prof. Dr. Nikolaus Konietzko

By Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Petro, Prof. Dr. Nikolaus Konietzko (auth.)

ISBN-10: 3642853641

ISBN-13: 9783642853647

ISBN-10: 364285365X

ISBN-13: 9783642853654

Show description

Read Online or Download Atlas der pulmonalen Funktionsdiagnostik PDF

Best german_12 books

New PDF release: Die Sauerstoffversorgung des Gehirns und ihre Störung bei

Die Lehre yom Hirndruck blickt auf eine mehr als 50jahrige culture zuruck. Ihre wesentlichen Arbeitsrichtungen sind die anatomisch-deskriptive, die atio logische und die klinisch-therapeutische. Wie es zum Hirndruck kommt, definierte REICHARDT erstmals in aIlgemeingultiger shape. Unabhangig von der Pathogenese entsteht eine intrakranieIle Drucksteigerung dann, wenn ein Mil3verhaltnis zwi schen Schadelkapazitat und Schadelinhalt derart vorliegt, daB der Inhalt den zur VerfUgung stehenden Raum ubersteigt.

Thermodynamische Grundlagen - download pdf or read online

Ein Handbuch der Kältetechnik, das alle Phasen der Kälteerzeugung und der Kälteanwendung umfassen soll, ist ohne ausführliche Behandlung der Thermodynamik von Ein- und Mehrstoffsystemen nicht denkbar. Es entspricht dem Geiste dieses Handbuches, daß die einzelnen Gebiete nicht vom engen Standpunkt der ausschließlichen und unmittelbaren Verwertbarkeit in der Kältetechnik, sondern in dem breiteren Rahmen ihrer allgemeinen Bedeutung behandelt werden.

Additional info for Atlas der pulmonalen Funktionsdiagnostik

Example text

Ausdruck der Parameter (g-i) der abgebildeten Kurven. Wiederum zeigen sich die typischen Zeichen der Restriktion: Verminderte TLC, supemormaler Atemstoß, gute Leitfähigkeit, leichte, manifeste respiratorische Partialinsuffizienz mit massiver Verschlechterung bei leichter Belastung von 40 Watt über 5 Minuten im Sinne einer Diffusionsstörung. Sowohl statische als auch volumische Lungendehnbarkeit sind signifikant gegenüber dem Sollwert vermindert. Der Compliancequotient ist im Sinne einer peripheren Atemwegsobstruktion deutlich 2 I.

Besondere Geräteauslegungen erlauben die Bestimmung der CO-Diffusion unter verschiedenen inspiratorischen Sauerstoftkonzentrationen. Diese bewirken eine kompetitive Hemmung der CO-Bindung an das Hämoglobin, so daß der Membrantransferfaktor (DM, TM) und das Kapillarblutvolumen (yd berechnet werden können (65). Der Transferfaktor für Kohlenmonoxid, der sofern gewünscht - einfach in den Transferfaktor für Sauerstoff umgerechnet werden kann, ist bei allen interstitiellen Lungenerkrankungen vermindert, insbesondere bei Fibrosen, bei Lungenödem, bei Pneumonien und Alveolitiden.

Besser ist jedoch die Erstellung einer Dosiswirkungskurve, weil dadurch eine Differenzierung in Hyperreaktivität (durch Analyse der Steilheit der Dosiswirkungskurve) und Hypersensitivität (durch Analyse einer Schwellenwerterniedrigung) möglich ist. Eine bronchiale Hyperreaktivität ist nachgewiesen, wenn Raw und sRaw um 100 % ansteigen, sGaw um 40%, FEV, um 20%, PEF und MEF25 um 25 % abfallen. 4 Spezifischer bronchialer Provokationstest Die allergologische Diagnostik bedient sich verschiedener Säulen: Anamnese, Hauttest, immunologisch-serologische Untersuchungsverfahren und bestimmte Provokationstests an Zielorganen wie Konjunktiva, Nasen- oder Bronchialschleimhaut.

Download PDF sample

Atlas der pulmonalen Funktionsdiagnostik by Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Petro, Prof. Dr. Nikolaus Konietzko (auth.)


by John
4.2

Rated 4.20 of 5 – based on 41 votes