Get Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: PDF

By Hagen Seidel

ISBN-10: 3593392496

ISBN-13: 9783593392493

Show description

Read Online or Download Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle PDF

Similar german books

Halbleiter-Schaltungstechnik, 11. Auflage - download pdf or read online

In der 12. Auflage des bew? hrten Lehrbuchs ist ein Quantensprung gelungen. Erstmalig enth? lt der Tietze/Schenk f? nf neue Kapitel ? ber Schaltungen der Nachrichtentechnik, in denen die Grundlagen der Modulationsverfahren, der Aufbau von Sendern und Empf? ngern und deren Komponenten praxisnah behandelt werden.

Download PDF by Werner Frey: Syntaktische Bedingungen fur die Semantische Interpretation

FREY, W. : SYNTAKTISCHE BEDINGUNGEN FUER DIE SEMANTISCHE INTERPRETATION. UEBER BINDUNG, IMPLIZITE ARGUMENTE UND SKOPUS. BERLIN, 1993, 221 p. Encuadernacion unique. Nuevo.

Extra resources for Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle

Sample text

Die Ware wurde zentral bestellt, und wir mussten dann zu­sehen, wie wir sie irgendwie verkauft bekamen«, sagt eine langjährige Ver­ käuferin. Dabei zeigten erfolgreiche Textilhändler längst, wie man den Einkauf effi­ zienter gestalten und all zu viele Abschriften vermeiden konnte. Bei Zara etwa, der Marke der spanischen Inditex-Gruppe, bestellt beinahe der Kunde die Ware. Täglich werden aus allen Filialen die Detaildaten über die Artikel ge­ sammelt, die sich gut verkauft haben. Sie werden sofort nachgeordert und schnellstens nachgeliefert, damit das sogenannte Out-of-Stock-Problem und das gefürchtete Verkäuferbekenntnis »Haben wir nicht mehr« möglichst selten auftaucht.

Schickedanz beginnt, die Ära nach Meinhardt und Urban vorzubereiten. Dafür ruft sie ihren Berater Josef Esch zur Hilfe. Esch hatte sich vom jungen Bauunternehmer zum hochkarätigen Finanzverwalter und Dienstleister für Millionäre und Milliardäre entwickelt. Man könnte diesen Josef Esch aus Troisdorf bei Köln eine schillernde Figur nennen – wenn er nicht so unsichtbar wäre. Es existieren kaum Fotos von dem Mann, dem die Reichen vertrauen, er gibt keine Interviews und tritt nur äußerst selten öffentlich auf.

Die meisten Kleinaktionäre dagegen nehmen das Geld gerne mit, auch wenn sie wahrscheinlich wissen, dass das dem Unternehmen schadet. Ob sie ahnen, dass es die letzte Dividende ist, die ihr Unternehmen jemals auszahlen wird? « Ob es nun an dieser Rede oder der Freude über die unangemessen hohe Dividende liegt – die erwartete Schimpfkanonade der Kleinaktionäre gegen den Vorstandschef, der viel wirbelt, aber wenig erreicht, bleibt aus. Nur wenige Kleininvestoren äußern sich skeptisch. Eine Ver39 treterin der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW) immerhin kritisiert die hohe Gewinnausschüttung als »Friedensdividende« oder noch direkter als »Schweigegeld« für die Aktionäre.

Download PDF sample

Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle by Hagen Seidel


by David
4.2

Rated 4.87 of 5 – based on 18 votes